Plakate

In der Politik findet man kaum Menschen, die jünger als 30 Jahre sind. Habt ihr euch schon einmal gefragt, woran das liegen könnte?

Offensichtlich ist, dass die Parteien nur wenige junge Kandidat*innen aufstellen. Und selbst wenn, dann scheitern diese häufig – wird dies auch durch das Wahlrecht beeinflusst: Je bekannter man ist, desto eher wird man bei der Gemeinderatswahl gewählt und „wandert“ somit auf der Liste nach vorne. Auch klar: Je älter man ist, desto bekannter ist man in aller Regel… was die Chancen für junge Menschen selbst auf den vorderen Plätzen schmälert. Wer also gezielt den jüngeren Menschen der Parteien 3 Stimmen gibt, kann im Endeffekt sogar das Gegenteil erreichen: Die jüngeren können trotzdem Plätze verlieren und indirekt unterstützt man mit seinen Stimmen die Liste – es ziehen mehr ältere ein! Da hilft nur eins… Junge Liste wählen!

 

Die Eintrittspreise in die Bäder sind – obwohl sie vor Kurzem angepasst wurden – weiterhin die teuersten in der ganzen Region. Einen kleinen Erfolg  haben wir zwar bereits erzielt, da 2019 endlich die Altersgrenze für den ermäßigten Eintritt für Studierende wieder abgeschafft wurde… aber dennoch: Der Eintritt ist und bleibt teuer.

Warum ist das so? Die Antwort darauf ist denkbar einfach: Weil es die Politik so will und entscheidet. Ja, Bäder sind für die Stadt immer ein Defizitgeschäft (das ist in jeder Stadt so). Zur Zeit fließen circa 15 Millionen Euro vom städtischen Haushalt in die Bäderbetriebe, um das Defizit auszugleichen. Zum Vergleich nur zwei Zahlen:

1. Im Jahr 2017 hat die Stadt Stuttgart einen Jahresüberschuss von 387 Millionen Euro erwirtschaftet.

2. Zum Ausgleich des Defizits des Dreispartenhauses (Oper, Ballett, Theater) überweist die Stadt jährlich 50 Millionen Euro – und das Land auch noch einmal 50 Millionen.

Wir machen kein Geheimnis daraus, dass wir die Dinge anders priorisieren würden.

 

Zum Thema Wohnraum wurde in den letzten Jahren wirklich genug geredet – nur passiert ist so gut wie nichts. Alles zum Thema findet ihr in unserem Programm!

Und auch das Thema Schulsanierung und -digitalisierung ist ein Dauerbrenner- alle Infos und woran es derzeit scheitert, findet ihr hier!