Digitalisierung

Wir bringen die Wissenschaft zurück in das „Neuland“

Es führt kein Weg an der Digitalisierung vorbei. Und wir wollen die Zukunft aktiv mitgestalten. Deswegen wollen wir nicht nur reden, sondern zusammen mit dem Fraunhofer Institut eine Machbarkeitsanalyse für Stuttgart durchführen.  Mit der Morgenstadtinitiative hat das Institut zahlreiche innovative und erfolgreiche Projekte für Großstädte und Industriezweige realisiert. Und der Puls und die Kraft aller Ideen ist hier in Stuttgart vor unserer Haustüre – am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation. Man muss nur mal an die Türe klopfen. So wird Neuland zum neuen selbsterschafften Land.

(Link zur Initiative: https://www.morgenstadt.de)

Mitbestimmen per App nach dem Tübinger Modell

Durch die BürgerApp können sich die Tübinger Bürger einbringen. Der Gemeinderat sieht dadurch was die Bürger/innen der Stadt zu Kernthemen und politischen Entscheidungen denken. Die App bieteten die Möglichkeit Meinungen der Bürgerinnen und Bürger per Smartphone einzuholen.

Die Junge Liste sagt: Das ist ein schönes Vorzeigemodell von Demokratie in der heutigen Zeit. Die Möglichkeit zur Mitbestimmung und Informationsaustausch für Jeden. Bürgerbefragungen werden dadurch schneller, effizienter und einfacher. Die JLS ist für Transparenz, Bürgerbeteiligung und den Wandel in das digitale Zeitalter. Deswegen möchten wir kämpfen diesen Service für unsere Bürgerinnen und Bürger auch anzubieten.

Neue Stellen für Fragen zu Digitalem – die IT Scouts

Unternehmen, Schulen, Verwaltungen uvm. brauchen Gewissheit in Digitalisierungsfragen nicht alleine gelassen zu werden. Die aktuelle Technik ist für den Anwender kein Hexenwerk, wenn man versteht worum es geht. Da vielen dazu die Zeit fehlt, steht die Junge Liste dafür ein Stellen für Digitalisierungsexperten zu schaffen, die interessierten Lehrkräften, Unternehmerinnen und Unternehmern, Dozenteninnen und Dozenten etc. ihre relevanten Fragen beantworten, Schulungen geben und dabei helfen in erster Linie ein Wissenstransfer zu schaffen und konkrete Probleme aufzugreifen. Es kann nicht sein, dass Schülern ihren Lehrern den Umgang mit PowerPoint beibringen müssen. Es kann auch nicht sein, dass Unternehmen ihre WLANs nicht schützen, weil sie nicht wissen wie sie es konfigurieren sollen. Enorme Sicherheitsrisiken können dadurch verhindert werden. Positiver Nebeneffekt: Die Scouts erfahren an vorderster Front welche Probleme in Stuttgart bestehen und dadurch kann man weitere sinnvolle Projekte und Maßnahmen anknüpfen

Internet – für mehr Abdeckung und mehr Performanz

Ja es gibt größtenteils Ok‘e Abdeckung des 4g Netzes in Stuttgart. Aber es gibt trotzdem noch nicht genug Performanz. Das ist so als hätte man schnelles WLAN aber 200 Leute, die das WLAN nutzen. Dadurch wird das Internet für jeden langsamer. In der Zukunft wird weitaus mehr Performanz gefragt sein. Wir sind für eine bessere und stärkere Abdeckung von Netzen.

Auf einen Blick

  • Handeln statt Reden: Mit dem stärksten Partner – der Wissenschaft – die digitale Zukunft selbst gestalten und nicht Opfer des politischen Verwartens werden
  • Mitbestimmung per App – die Möglichkeiten sind schon lange da
  • Ausgebildete IT-Scouts helfen bei Fragen für Digitales. Ob in Schulen, Unternehmen, oder der Verwaltung. Gebraucht werden sie an vielen Stellen
  • 4g muss nicht nur flächendeckend, sondern auch performanter werden