Wer sind wir?

Rein kommunal!

Die Junge Liste Stuttgart unterscheidet sich wesentlich von den anderen Parteien und Gruppierungen. Dies zeigt sich in unserer Organisationsform als nicht mitgliedschaftlich organisierte Wählervereinigung, in der man ohne Mitgliedszwang mitwirken kann. Wie schaffen wir bezahlbaren Wohnraum? Wie kann der Eintritt in die Bäder günstiger werden? Wie können wir die Schulen effizienter sanieren? Wie können wir Sport in der Stadt organisieren? Was passiert im Rosensteinviertel, wenn die Gleise weg sind? Bezahlbarer Wohnraum! Platz für Subkultur! Sportangebote! Was ist dir wichtig? Sag es uns!

Für die Sache – nicht für die Karriere!

Im Gegensatz zu den Parteien macht man bei uns keine Karriere als Berufspolitiker*in – wir arbeiten rein kommunal und im Interesse Stuttgarts. Wie stark die Vertreter*innen der Parteien, egal welcher politischen Richtung, den Gemeinderat als Sprungbrett nutzen, zeigt sich an den zahlreichen (geplanten) Kandidaturen der Gemeinderät*innen für den Landtag (SÖS, CDU, AfD), Bundestag (AfD, CDU) sowie das Europaparlament (Grüne). Außerdem muss man bei den Parteien zum Teil sehr viel Geld bezahlen, um überhaupt kandidieren zu dürfen: Etwa bei der CDU im Jahr 2014 stolze sechstausend Euro für die Plätze 1-20.

Für Stuttgart – nicht für das Geld!

Dass wir außerdem nicht wegen der Aufwandsentschädigung Politik machen, zeigt sich schon daran, dass wir 2014 im Gemeinderat die Erhöhung der Pauschale um 25% abgelehnt haben – dies haben insgesamt gerade einmal 3 der 60 Gemeinderät*innen getan. Auch zeigt sich das in der Haltung unserer Aktiven: Wir machen Kommunalpolitik für Stuttgart, weil uns die Stadt am Herzen liegt, weil wir die Interessen junger Menschen abbilden und weil wir eine Alternative für alle Wähler*innen, aber genauso für die Aktiven sein wollen, für die Parteien keine Alternative sind.

Wir sind unabhängig!

Zu guter Letzt nehmen wir, außer von unseren Aktiven, keinerlei Spenden an und sind somit auch niemandem einen „Gefallen“ fällig… wir sind wirklich unabhängig!

Was ist dir wichtig? Sag es uns!

Auf einen Blick:

  • Wir sind unabhängig: kein Mitgliederzwang, keine Spenden von außen
  • Wir machen Kommunalpolitik für Stuttgart (und nur für Stuttgart!), nicht aus Karrieregründen
  • Wir sind ehrenamtlich!
  • Wir bilden eine Alternative zu den Parteien und Gruppierungen

Fragen & Antworten

  1. Vertretet ihr nur junge Leute?

Klares Nein! Wir möchten möglichst unabhängige und vernünftige Lösungen für die ganze Stadtgesellschaft anbieten. Allerdings braucht die Gruppe der Unter-30-Jährigen (33,4% der Stuttgarter*innen) besonderen Support, da die Gruppe im Gemeinderat stark unterrepräsentiert ist.

[Quelle: Statistisches Amt Stuttgart; Stichtag 31.12.2018].